Reste sind das Beste!

Ich mag Reste.

Derzeit sind Reste sogar meine Hauptnahrungsquelle, denn was das Kind nicht mag, das esse ich – und sonst eher nichts. Und man hungert dabei nicht mal!

Stoffreste sind auch was schönes, weil man hier meist mit ordentlich Rabatt immernoch schöne Stücke bekommt. Auch mit nur 30 Zentimetern Stoff lässt sich viel anfangen, vor allem, wenn man für Kinder näht. So bin ich derzeit guter Kunde bei der Resterampe von Michas Stoffecke. So kam ich zu einem Stück ziegelrotem Crash-Stretch-Babycord für nur 1,75 Euro, der jetzt mit einem Teil eines Reststückes Teddy-Stepper sein neues Leben als bommelwarme Weste in ca. Größe 96 beginnt.
Mir gefällt sie super, auch weil ich ein wenig stolz bin, dass ich den Reißberschluss mal nicht verkackt habe! Jetzt muss der Nachwuchs sie nur noch mögen. Aber das hat noch Zeit, denn momentan würde jeder in einem derartigen Kleidungsstück zerlaufen.

Dazu kommen noch ein paar Fotos eines maritimen SAKKOs, das ich für eine Freundin genäht habe. Und vom Sweat sowie vom roren Anker-Jersey sind natürlich RESTE übrig, die ich derzeit noch anstarre, die sich aber bald auch zu etwas schmuckem transformieren lassen. Weggeschmissen wird nix, was noch brauchbar ist!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *